Mr. Wong Technorati Google Yigg Digg Yahoo del.ico.us Linkarena OneView Alltagz
 
Startseite > Programm > Vom Whiteboard zum Klick-Dummy

Ellen Reitmayr

PhaseZero, Berlin Kurzportrait

Ellen Reitmayr ist Produkt Designerin bei PhaseZero, einem Berliner Start-Up im Bereich Networked Home Media Systems. Bevor sie 2008 zu PhaseZero wechselte, verfolgte sie als Freiberuflerin einen umfassenden User-Centered Design Ansatz.

Xing-Profil http://ellen.reitmayr.net

Tino Truppel

RapidRabb.it, Berlin Kurzportrait

Tino Truppel ist Absolvent des Hasso-Plattner-Instituts für Software-
systemtechnik in Potsdam, arbeitete in mehreren Projekten als Interaction Designer und Usability Berater und baut nun mit 3 Mitgründern das Berliner Start-Up RapidRabb.it auf.

Xing-Profil http://rapidrabb.it
zurück zum Programm

Vom Whiteboard zum Klick-Dummy – Konsistente Konzeption ohne Programmierung

Die Entwicklung von Software ist ein dynamischer, kreativer und komplexer Prozess. Besonders deutlich wird dies bei der Konzeption der Nutzerinteraktionen: Die Ideen müssen mit den Vorstellungen eines heterogenen Teams aus Entwicklern, Designern und anderen Akteuren zusammengebracht und auf eine für alle Beteiligten verständliche Art und Weise dokumentiert werden. Zusätzlich sollte so früh wie möglich das Feedback der Zielgruppe eingeholt werden - auch hier stellt die Kommunikation der Design-Ideen eine Herausforderung dar.

Rapid Prototyping ist eine schnelle und effiziente Methode, um Nutzerschnittstellen ohne Programmieraufwand in einem frühen Entwicklungsstadium zu konzeptionieren, zu kommunizieren und zu validieren. Es steht eine Vielzahl an Methoden zur Verfügung. Grundsätzlich unterscheiden sich jedoch zwei: analoges Prototyping, wie auf Papier oder Whiteboard und die Verwendung von dedizierten Prototyping-Tools wie RapidRabb.it oder Axure.

In einer interaktiven Session werden die Vor- und Nachteile der jeweiligen Methoden erarbeitet, indem ein Interaktionsdesign zunächst in Papier, dann mit Hilfe von RapidRabb.it umgesetzt und getestet wird. Angesprochen können sich alle an Usability Interessierten fühlen, auch ohne Usability-Hintergrund.

Weiterführender Link zum Thema:

http://dub.washington.edu:2007/denim/
Downloads


Reitmayr, Truppel - Vom Whiteboard zum Klick-Dummy
Vortrag (PDF, 990 KB)
 
Sponsoren Medienpartner